Ihr Wissensvorsprung

Newsletter abonnieren

Beratung:
02203 1045 3500
Support:
02203 1045 3600
PlusServer GmbH - Managed Hosting & Cloud vom Marktführer

Container-Orchestrierung
mit OpenShift

Infoblatt OpenShift

Infoblatt OpenShift

Die wichtigsten Daten zur Container-Orchestrierung mit OpenShift für Sie zusammengefasst.

Jetzt downloaden [585,97 KB]

OpenShift: Agiles und flexibles Development

Container-Orchestrierung mit integrierter CI/CD-Pipeline

Sie möchten sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren und sich keine Gedanken um Ihre IT-Infrastruktur machen? Zugleich möchten Sie Container-Technologien nutzen, um die Anwendungsentwicklung zu beschleunigen und Applikationen über mehrere Plattformen hinweg portierbar zu machen?

Mit den OpenShift-Lösungen von PlusServer können Sie Ihre Releasezyklen verkürzen und sich somit Wettbewerbsvorteile sichern. Ihre Entwickler loggen sich einfach von überall auf die Plattform ein und entwickeln in Docker-Containern. Die Container-Plattform setz auf der darunterliegenden Infrastruktur auf und stellt diese dem Anwender in immer gleicher Art und Weise zur Verfügung. Und dies ohne längere Bereitstellungsprozesse, wie man sie aus der herkömmlichen oder virtualisierten IT kennt.

Durch die integrierte CI/CD-Pipeline ist es ganz einfach möglich, neue Versionen der entwickelten Software vollautomatisch in der Plattform zu deployen und zu testen. Auf diese Weise bleiben die Entwicklungszyklen kurz. Mechanismen wie „Source-to-Image“ erstellen automatisch nach Einchecken des Quellcodes ein Containerimage und tauschen auf Basis dieses Images die laufenden Container der Umgebung sukzessive aus.

Highlights von OpenShift

  • Self-Service-Bereitstellung von Containern
  • Vollständiger API-Support
  • Application Centric Networking
  • Persistent Storage Support
  • Autoscaling Support
  • Monitoring- und Healthcheck-Optionen
  • CI/CD Pipeline Support
  • Custom Container Image Registry
  • Flexibel on demand mit echtem Pay-per-Use
  • Möglichkeit einer festen Ressourcenzuteilung

Jetzt persönlich beraten lassen

Kubernetes OpenShift:
Lösungen für verschiedene Anforderungen


Icon Business Container OpenShift

Mit Hilfe eines intuitiven Webinterfaces können Sie sofort mit wenigen Klicks Applikationen aus bereitstehenden Templates zusammenstellen oder Laufzeitumgebungen für eigenen Code in vielen Programmiersprachen ausrollen. Zudem bietet die Lösung zentrales Logging, persistente Datenhaltung sowie die Integration einer CI/CD-Pipeline. So schaffen Sie aus einer Entwicklungsumgebung auf dem Laptop nach einem Commit automatisiert einen lauffähigen Container für Tests und Produktion. Sie zahlen bei dieser Lösung nur die genutzten oder reservierten Ressourcen ohne feste Kosten, was einen einfachen Einstieg schon bei kleinen Projekten ermöglicht.

  • Shared-Plattform mit Pay-as-you-go
  • Zielgruppe: Kleine bis mittlere Lösungen

Icon Dedicated OpenShift

Dedicated OpenShift benötigt mehr Mindestressourcen als die Lösung „Business Container – OpenShift“ und eignet sich daher eher für größere Projekte. Die Bedienung und Features sind gleich bzw. ähnlich wie bei der Shared-Lösung. Insbesondere ist natürlich auch hier die Orchestrierung mit Kubernetes möglich. Die Kosten richten sich jedoch nach den benötigten Ressourcen der zugrundeliegenden Infrastruktur und relativ festen Lizenzkosten für Worker-Nodes.

  • Dedizierte OpenShift-Umgebung, die wir auf einer Infrastrukturplattform (z.B. Business Cloud, AWS oder Private Cloud) exklusiv für Sie betreiben
  • Zielgruppe: Mittlere bis große Lösungen, Umgebungen mit besonderen Compliance-Anforderungen

Icon Managed Kubernetes OpenShift

Mit Managed Kubernetes bieten wir eine weitere dedizierte Lösung, die jedoch individuell an Ihre bestehenden Strukturen angepasst werden kann. Hier steht die Orchestrierung mit Kubernetes im Vordergrund; weitere Features wie die Integration in bestehende Jenkins- oder Ansible-Prozesse können individuell hinzugefügt und adaptiert werden.

Der Baukastenansatz von Managed Kubernetes bietet mehr Freiheiten als die Out-of-the-box-Lösung OpenShift. Alle Dienste, die Kubernetes selbst nicht mitbringt, können mithilfe einer Vielzahl an Lösungen verschiedener Anbieter bzw. aus der Open-Source-Welt zu einer individuellen Plattform zusammengefügt werden. Wir kümmern uns für Sie dabei um das optimale Zusammenspiel der einzelnen Komponenten.

  • Ähnlich wie Dedicated OpenShift betreiben wir Managed Kubernetes auf einer Infrastrukturplattform (z.B. Business Cloud, AWS oder Private Cloud) exklusiv für Sie.
  • Zielgruppe: Mittlere bis große Lösungen mit individuellen Anforderungen
RedHat
Unser Status als Red Hat Certified Cloud and Service Provider (CCSP) bestätigt, dass wir eine skalierbare und konsistente Umgebung mit leistungsfähigen Sicherheitsfeatures für Enterprise-Cloud-Deployments sowie den entsprechenden Support bereitstellen können. Matthias Hennrich, Senior Product Manager PlusServer

OpenShift steigert die Produktivität in der Entwicklung


Universell

OpenShift kann mit einer Vielzahl an Architekturen und Programmiersprachen verwendet werden.

Self-service-Infrastruktur

Entwickler können ihre Applikationen jederzeit selbst deployen – dies spart Wartezeit.

Konsistente Umgebungen

OpenShift stellt sicher, dass die Umgebungen einheitlich sind und garantiert somit, dass Applikationen in Live- wie auch in Testumgebungen immer konsistent funktionieren.

Automatisiertes Build und Deployment

Sie haben die Wahl, ob sich OpenShift selber um den gesamten Buildprozess inklusive Deployment kümmert, oder ob Sie dies selbst tun möchten.

Continuous Deli­very Pipe­lines

OpenShift bietet fertige CI/CD-Pipelines, die in den Entwicklungsprozess integriert werden können.

Configuration Management

Konfigurationen und Secrets werden in der Plattform verwaltet, sodass Sie unabhängig von externen Technologien sind.

Application-Logs und -Metriken

Sie erhalten Zugriff auf alle relevanten Logs und Metriken, um die Applikation kontinuierlich zu verbessern.

Warum Container-Orchestrierung?

Als Technologie für die agile Entwicklung haben sich Container immer stärker durchgesetzt und brechen traditionelle monolithische Softwarearchitekturen auf. Eine beliebte Containertechnologie ist beispielsweise Docker. Diese bringt verschiedene Fähigkeiten mit, die jedoch auf den einzelnen, isolierten Container begrenzt sind.

Damit die Vielzahl an Anwendungscontainern innerhalb einer Plattform miteinander agieren kann, wird eine Containerorchestrierung benötigt. Hier ist Kubernetes aktuell das meistgenutzte System, da es ein umfangreiches Featureset und eine sehr aktive Community bietet.

Darum reichen Docker und Kubernetes nicht aus

Grundsätzlich bekommt man mit Docker und Kubernetes alles, was man für die Containererstellung und -orchestrierung benötigt. Jedoch müssen viele Funktionen wie CI/CD, Storage, Backups oder Security über weitere Open-Source-Projekte hinzugefügt werden. Dies bedeutet, dass Sie alle weiteren Services selbst integrieren und die Kosten dieser Tools im Blick halten müssen. Mit OpenShift erhalten Sie all dies in einem Komplettpaket und können direkt mit der Entwicklung in Containern loslegen.

Jetzt persönlich beraten lassen